Aufzug

Ist ein Aufzug vorhanden, so ist dieser zwingend Gemeinschaftseigentum. Die Betriebskosten sind nach dem Verteilungsschlüssel der Gemeinschaftsordnung auf alle zu verteilen. Allerdings können die Betriebskosten abweichend davon per Mehrheitsbeschluss verteilt werden (§ 16 Abs. 3 WEG). Die Kosten der Instandsetzung oder Instandhaltung können ebenfalls abweichend nach der Möglichkeit des Gebrauchs verteilt werden, dafür ist aber eine spezielle Mehrheit erforderlich (§ 16 Abs. 4 WEG). Der nachträgliche Einbau eines Fahrstuhls, ob nun im Treppenhaus oder an der Außenfassade, stellt eine bauliche Veränderung dar, der alle Eigentümer zustimmen müssen (so das AG Ahrensburg in einem von uns erwirkten Urteil vom 2.4.2014 – 37 C 23/13, jetzt auch der BGH am 13.1.2017 – V ZR 96/16).

Ähnliche Einträge

zurück

Veröffentlicht unter mit den Schlagworten , , , , , , , , .