Wohneigentumsrecht – die Rechtsprechung des BGH

BGH, Beschluss vom 06.04.2017 – V ZR 254/16:

Das für die Rechtsmittelbeschwer maßgebliche wirtschaftliche Interesse eines Wohnungseigentümers, dessen Klage auf Beseitigung einer baulichen Verän-derung des gemeinschaftlichen Eigentums abgewiesen worden ist, bemisst sich grundsätzlich nach dem Wertverlust, den sein Wohnungseigentum durch die bauliche Veränderung erleidet.


BGH, Urteil v. 16.02.2017 – V ZR 204/16:
Beschlussanfechtungsklage, die auf einen (noch) unbestimmten Teil der Beschlüsse beschränkt ist, ist nicht zwingend eine sog. Vorratsanfechtung

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=7f3638bdc4c5c9d3a2f2f04100322be7&nr=77934&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 10.02.2017 – V ZR 166/16:
Alleinige Inhaberin des Anspruchs auf Zahlung des Wohngeldes ist die Wohnungseigentümergemeinschaft

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=f88c931c94941c7b658dbab983163435&nr=78232&pos=0&anz=1


BGH, Beschluss v. 09.02.2017 – V ZR 88/16:
Bestimmung des für die Rechtsmittelbeschwer maßgeblichen wirtschaftlichen Interesses bei einer Anfechtungs- und Beschlussersetzungsklage

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=61c444c7b6e701ced332b3e80fc83dce&nr=77666&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 25.01.2017 – VIII ZR 249/15:
Pflicht zur Abrechnung der Betriebskosten innerhalb der Jahresfrist des § 556 Abs.3 S.2 BGB besteht auch bei verspäteter WEG-Abrechnung

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=3cdcc0f795c6045be37716e235eab42d&nr=77545&pos=0&anz=1


BGH, Beschluss v. 19.01.2017 – V ZR 95/16:
Stimmt ein Wohnungseigentümer vorbehaltlos Umbauten eines anderen Wohnungseigentümers zu, kann er keine Ausgleichszahlung für daraus entstehende Nachteile verlangen

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=3885c4c266317e164ed08bb6268ae2e0&nr=77463&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 13.01.2017 – V ZR 138/16 :
Stimmberechtigung eines Wohnungseigentümers innerhalb der Gemeinschaft entsprechend § 25 WEG bei Mehrheitsbeteiligung an einer Gesellschaft

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=c0befdedb3d4c21fab198f486f541d14&nr=77792&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 13.01.2017 – V ZR 96/16 :
Erforderlichkeit der Zustimmung der übrigen Wohnungseigentümer zum Einbau eines Fahrstuhls, selbst wenn begehrender Wohnungseigentümer gehbehindert ist

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=a2c406209264055d7bab3ec1a27a7025&nr=77698&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 09.12.2016 – V ZR 124/16:
Unterscheidet die Gemeinschaftsordnung begrifflich zwischen Instandhaltung und      -setzung und wird bloß die Instandhaltung als Pflicht den Sondereigentümern zugewiesen, so ist im Zweifel die Instandsetzung Gemeinschaftssache 

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=00ddda879105cbe20c9383ce8bec3587&nr=77679&pos=0&anz=2


BGH, Urteil v. 09.12.2016 – V ZR 84/16 :
Es ist grundsätzlich Sache des jeweiligen Sondereigentümers die baurechtlichen Vorgaben beim Sondereigentum auf eigene Kosten zu erfüllen

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=3826e60d5a00eba95e2dc15194a02664&nr=77344&pos=0&anz=1


BGH, Urteil. v. 18.11.2016 – V ZR 49/16 (LG Frankfurt a.M.):
Vorliegen eines Nachteils i.S.d. § 14 Nr.1 WEG bei Veränderung des optischen Gesamteindrucks des Gebäudes infolge baulicher Maßnahmen am Sondereigentum 

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=47c3d8c52451c76cd549240d326a110e&nr=77933&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 18.11.2016 – V ZR 221/15 (LG Berlin):
Ersteher einer Eigentumswohnung verletzt Pflicht aus § 14 Nr.1 WEG, wenn er Nutzung des früheren Wohnungseigentümers, dem das Eigentum nach § 18 Abs.1  Nr.1 WEG entzogen worden ist, nicht beendet

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=95693da16a4e83e94166b907f998b3cb&nr=76779&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 28.10.2016 – V ZR 91/16 (LG Hamburg):
Wird einem Sondereigentümer in der Gemeinschaftsordnung eine Instandsetzungs- oder Instandhaltungspflicht übertragen, hat er im Zweifel auch die ihm dadurch entstehenden Kosten zu tragen

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=6f83abb073ffda893a0aaaa3129ff7d1&nr=77462&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 21.10.2016 – V ZR 78/16 (LG Itzehoe):
Änderbarkeit von Sondernutzungsrechten in der Teilungserklärung durch den teilenden Eigentümer

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=b3cbb5678acd4154a21da29adc84e7a8&nr=77393&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 16.09.2016 – V ZR 29/16 (LG Frankfurt a.M.):
Bei Abschluss einer Gebäudeversicherung durch die Wohnungseigentümergemeinschaft handelt es sich – mit Ausnahme von etwaigem Verbandseigentum – um eine Versicherung auf fremde Rechnung

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=170a2eb1f2469537bd1d3e544b21bd83&nr=76227&pos=0&anz=1


LG München I, Urteil v. 14.07.2016 – S 3310/16:
Zulässigkeit eines Vorratsbeschlusses zur Inanspruchnahme der Instandhaltungsrücklage als Liquiditätsreserve


BGH, Urteil v. 08.07.2016 – V ZR 261/15 (LG Karlsruhe):
Die Unterbrechung der Eigentümerversammlung für ein Mandantengespräch entspricht nur bei vorliegenden besonderen Umständen der ordnungsmäßigen Durchführung der Versammlung

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=a4fbe4434be6dfc63435b682ae3d0f66&nr=76318&pos=0&anz=1


BGH, Beschluss v. 07.07.2016 – V ZB 15/14 (LG Dresden):
Gegen die Kostenentscheidung nach § 49 Abs. 2 WEG kann der Verwalter im Wege der sofortigen Beschwerde vorgehen

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=fb3d0b022382f3c287ae19e05c223d1e&nr=76290&pos=0&anz=1


BGH, Beschluss v. 16.06.2016 – V ZR 292/14 (LG Dresden):
Bestimmung des Gegenstandswerts einer Klage, mit der neben der Abberufung des Verwalters auch die Bestellung eines namentlich bezeichneten neuen Verwalters erstrebt wird

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=c2cc0f412bd6f09483ba346fec562908&nr=75518&pos=0&anz=2


BGH, Beschluss v. 09.06.2016 – V ZB 17/15 (LG Aurich):
Bestimmung des Wertes der Beschwer bei erfolgloser Beschlussanfechtung

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=98a400995ba362d4d7f6eab48516b18b&nr=75544&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 03.06.2016 – V ZR 166/15 (LG Saarbrücken):
Verteilung der Kosten des Betriebsstroms der zentralen Heizungsanlage in der Jahresabrechnung der WEG nach Maßgabe der Heizkostenverordnung 

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=17d4b2a80301e904fe007708a405df8b&nr=76317&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 08.04.2016 – V ZR 191/15 (LG Karlsruhe):
Erforderlichkeit einer Vereinbarung i.S.d. § 10 Abs. 2 S.2 WEG bei alleiniger Nutzung von im Gemeinschaftseigentum stehender Flächen, auch wenn alle Wohnungseigentümer eine gleichwertige Fläche zur alleinigen Nutzung erhalten

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=f5c76cd1a966577fe5c2a75fdd541854&nr=76055&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 13.05.2016 – V ZR 152/15 (LG Düsseldorf): 

Die Auslegung der Gemeinschaftsordnung hat Vorrang vor einer Anpassung gemäß § 10 Abs.2 S.3 WEG

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=15567ab5ba6a8176cc5844abc6a20f63&nr=75404&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 12.05.2016 – VII ZR 171/15 (OLG Schleswig):
Die Abnahme des Gemeinschaftseigentums entfaltet keine Abnahmewirkung zu Lasten von Nachzügler-Erwerbern, die zu diesem Zeitpunkt weder Wohnungseigentümer noch werdende Wohnungseigentümer waren

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=3a7085726275a090416e38a8051f554a&nr=74948&pos=0&anz=1


OLG Schleswig, Urteil v. 19.04.2016 – 2 Wx 12/16:
En Gebäude im Sinne des weg KANN AUCH EINE Anlage aus „Schwimmenden Häusern“ sein


BGH, Urteil v. 08.04.2016 – V ZR 104/15 (LG Bremen):
Zulässigkeit der Verweisung auf ein außerhalb des Protokolls befindliches Dokument, wenn dieses zweifelsfrei bestimmt ist

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=c4c90bccac1da9308e598bd57025cf80&nr=75084&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 18.03.2016 – V ZR 75/15 (LG Bremen):
Grundsätzliche Beschlusskompetenz der Wohnungseigentümergemeinschaft für den Erwerb eines Grundstücks

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=46bdd26df0ff6876545383876bfc01fa&nr=74454&pos=0&anz=1


BGH, Beschluss v. 17.03.2016 – V ZB 166/13 (LG Koblenz):
Bemessung der Beschwer eines Wohnungseigentümers, der erfolglos einen Beschluss über die Entlastung des Verwalters angefochten hat

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=7763cd8a235733014aac469deaa70ac8&nr=74475&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 26.02.2016 – V ZR 250/14 (LG Itzehoe):
Erfüllung öffentlich-rechtlicher Anforderungen an den Stellplatznachweis als Aufgabe aller Wohnungseigentümer einer Wohnanlage, wenn bei Errichtung der Bauträger von den genehmigten Bauplänen abgewichen war und dadurch eine öffentlich-rechtliche Verpflichtung zur Schaffung weiterer Stellplätze besteht

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=4548177cd5ce4a6822501c9d28cf265a&nr=74980&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 25.02.2016 – VII ZR 156/13 (OLG Koblenz):
Möglichkeit der WEG kaufvertragliche Nacherfüllungsansprüche an sich zu ziehen und gemeinschaftlich gerichtlich durchzusetzen

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=ccd59a3ae1a6c1cd7726c93ca1edef6e&nr=74177&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 25.02.2016 – VII ZR 49/15 (OLG Stuttgart):
Formularklausel eines Bauträgers, welche den „Nachzügler“ an eine durch den früheren Erwerber bereits erfolgte Abnahme bindet, ist unwirksam

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=7d9f571cb2ee531c72ba377e8eb42ce2&nr=74176&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 29.01.2016 – V ZR 97/15 (LG Lüneburg):
Aufrechnung gegen Beitragsforderungen der Wohnungseigentümergemeinschaft nur mit Forderungen möglich, die anerkannt oder rechtskräftig festgestellt worden sind

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=9c67ef33ea7c406a6ed2520156947dc7&nr=74482&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 11.12.2015 – V ZR 180/14 (LG Saarbrücken):
Wohnungseigentümergemeinschaft ist bei gemeinschaftsbezogenen Pflichten der Wohnungseigentümer nach § 10 Abs.6 S.3 Halbsatz 1 WEG passiv prozessführungsbefugt

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=f9eed3b76d6ffc23c86749ec369c4032&nr=74152&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 11.12.2015 – V ZR 80/15 (AG Karlsruhe):
Stellung als werdender Wohnungseigentümer erfolgt nur durch Erlangung des Besitzes durch Übergabe der erworbenen Wohnung

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=ff316b49797f5f433d50478f2c82862c&nr=73654&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 20.11.2015 – V ZR 284/14 (LG Dortmund):
Sondereigentum entsteht nur innerhalb der Grenzen des sich im Grundbuch befindlichen Aufteilungsplans

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=380a30065b119bf8a2edb2eebd1ba390&nr=73152&pos=0&anz=1


LG Karlsruhe, Urteil v. 17.11.2015 – 11 S 46/15:
Ausschluss von der Teilnahme an der Wohnungseigentümerversammlung begründet nur im Ausnahmefall Nichtigkeit der nachfolgend gefassten Beschlüsse


BGH, Urteil v. 02.10.2015 – V ZR 5/15 (LG Karlsruhe):
Gegen den ablehnenden Beschluss des Zahlungsbegehrens eines Wohnungseigentümers gegen den Verband besteht regelmäßig das Rechtsschutzbedürfnis einer Anfechtungsklage

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=8ecbf5cc81bb201a86c6c04ff710ab8e&nr=72738&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 25.09.2015 – V ZR 246/14 (LG Hamburg):
Bereicherungsanspruch bei eigenmächtiger Instandsetzung nur dann gegeben, wenn die Maßnahme ohnehin hätte vorgenommen werden müssen

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=e583dcd16f7cdc7f9a25fc960c139dcf&nr=73370&pos=0&anz=2


BGH, Urteil v. 25.09.2015 – V ZR 203/14 (LG Frankfurt a.M.):
Im Ausnahmefall ist die Unterzeichnung eines Wohnungseigentümers trotz qualifizierter Protokollierungsklausel ausreichend, wenn dieser zugleich Mehrheitseigentümer ist

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=90cd5261885e3cc09ee03d9c98e2909c&nr=73091&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 25.09.2015 – V ZR 244/14 (LG Karlsruhe):
Aufnahme eines langfristigen, hohen Kredits im Verband grundsätzlich möglich

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=110e486eaafa2f0ccfc32647acd03b38&nr=72575&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 24.07.2015 – V ZR 167/14 (KG):
Keine Anwendung des § 10 Abs.6 S.3 Halbsatz 1 WEG bei Ansprüchen auf Minderung und Schadensersatz, wenn eine gebrauchte Wohnung unter Ausschluss der Haftung für Sachmängel  verkauft und eine Beschaffenheitsgarantie nicht vereinbart worden ist

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=b9e343cba264efbc7de681619623223d&nr=72066&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 24.07.2015 – V ZR 275/14 (LG Stuttgart):
Werdender Wohnungseigentümer bleibt Mitglied der Gemeinschaft, auch wenn er die Einheit unter Abtretung des Übereignungsanspruchs veräußert

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=7caac061fc52be258b227285d9585069&nr=72029&pos=0&anz=1


BGH, Beschluss v. 23.07.2015 – V ZB 1/14 (OLG Brandenburg):
Gutgläubiger lastenfreier Erwerb eines Miteigentumsanteils an einer Wohnungs- und Teileigentumseinheit erstreckt sich auch auf eintragungsbedürftige Dienstbarkeiten, auch wenn diese tatsächlich nicht eingetragen sind

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=112864e012e572afeddb24ab13f75824&nr=72405&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 10.07.2015 – V ZR 194/14 (LG Düsseldorf):
Duldung von Sanierungsarbeiten und Gestattung des Zutritts zur Wohnung gemäß § 14 Nr.3 und 4 WEG rechtfertigen kein Vorgehen gegen Fremdnutzer 

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=fbdf7424eeabafce875aff8f9cc3dc6d&nr=72060&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 10.07.2015 – V ZR 198/14 (LG Hamburg):
Abdingbarkeit des Kopfprinzips nach § 25 Abs.2 WEG im Sachbereich des § 16 Abs.3 WEG

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=c3b63afa584acc2924bb9ba04f2d526d&nr=72153&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 10.07.2015 – V ZR 169/14 (LG Saarbrücken):
Gekorene Ausübungsbefugnis des Verbands bei Klagen, wenn durch Mehrheitsbeschluss die gerichtliche Durchsetzung gemeinschaftsbezogener Individualinteressen der Wohnungseigentümer beschlossen wurde

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=d49d81ea6c09651b8b0272552d671610&nr=72152&pos=0&anz=1


BGH, Beschluss v. 09.07.2015 – V ZB 198/14 (LG Karlsruhe):
Wert der Beschwer bei erfolgloser Beschlussanfechtungsklage gegen Kostenposition in der Jahresabrechnung

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=26952d3453c667091fd7e16bee363862&nr=72383&pos=0&anz=1


LG München I, Urteil v. 06.07.2015 – 1 S 22070/14 WEG:
Zustimmung nach §§ 22 Abs.1 S.1, 14 Nr1 WEG zu einer baulichen Maßnahme nur durch Beschluss in der Eigentümerversammlung möglich, nicht ausreichend ist die isolierte Zustimmung außerhalb des Beschlussverfahrens


BGH, Urteil v. 08.05.2015 – V ZR 178/14 (LG Frankfurt a.M.):
Keine Verjährung des Unterlassungsanspruchs bei zweckwidriger Nutzung einer Teileigentumseinheit als Wohnraum, wenn diese noch anhält

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=89c8ea31675962d24316b817c07f9418&nr=71207&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 17.04.2015 – V ZR 12/14 (LG Düsseldorf):
Zulässigkeit der Bildung buchungstechnisch getrennter Instandhaltungsrücklagen für Mehrhausanlagen in der Gemeinschaftsordnung

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=db7fa93a263620fabe8c37e584f4d625&nr=71229&pos=1&anz=2


BGH, Urteil v. 25.03.2015 – VIII ZR 243/13 (OLG Hamburg):
Wohnungseigentümergemeinschaft ist Verbraucher i.S.d. § 13 BGB

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=721fd2055c43b0d7c0ed31ef563e92b0&nr=70979&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 27.02.2015 – V ZR 73/14 (LG Itzehoe):
Bei Ersetzung des Bodenbelags richtet sich der Schallschutz grundsätzlich nach der zur Zeit der Errichtung des Gebäudes geltenden Ausgabe der DIN 4109

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=43fd37ecebb295787191b3660d7e24be&nr=70776&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 27.02.2015 – V ZR 114/14 (LG Berlin):
Die Bestellung eines Verwalters entspricht nur dann ordnungsmäßiger Verwaltung, wenn in der gleichen  Eigentümerversammlung auch der Verwaltervertrag geregelt wird 

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=f492c55313dca51f30bbcfcdc5f36f9d&nr=70605&pos=0&anz=1


KG, Beschluss v. 06.01.2015 – 1 W 369/14:
Keine Eintragung von Sondereigentum an einer ebenerdigen Terrasse, die keine vertikale Abgrenzung gegen Gemeinschaftseigentum oder fremdes Sondereigentum hat


BGH, Urteil v. 12.12.2014 – V ZR 53/14:
Auslegung des Klageantrags bei einer Beschlussanfechtungsklage

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=0a71a10f99e4bad67c97cd986674307e&nr=70139&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 05.12.2014 – V ZR 5/14 (LG Nürnberg-Fürth):
Alleinige Zuständigkeit der Wohnungseigentümergemeinschaft, wenn sie die Durchsetzung von Beseitigungs- oder Unterlassungsansprüchen durch Mehrheitsbeschluss an sich zieht 

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=ca2d5951d2c60b4daf2838fe1259ed1d&nr=70120&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 04.11.2014 – V ZR 118/13 (LG Stuttgart):
Erwerber einer Eigentumswohnung, der mit dem teilenden Eigentümer eine vom Teilungsplan abweichende bauliche Ausgestaltung vereinbart, ist nicht Störer und zur Beseitigung des planwidrigen Zustands verpflichtet

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=c0716d5266267916b1f684050730e2fe&nr=70335&pos=0&anz=1


OLG Frankfurt a.M., Urteil v. 03.11.2014 – 20 W 241/14:
Eine allumfassende Vollmacht eines WEG-Verwalters, welche die Vertretung sämtlicher Wohnungseigentümer für alle mit dem Wohnungseigentum zusammenhängenden Angelegenheiten umfasst, ist unzulässig


BGH, Urteil v. 17.10.2014 – V ZR 9/14:
Schadensersatzpflicht der Wohnungseigentümer, die untätig geblieben sind, einen Beschluss über die sofortige Vornahme von Instandsetzungsmaßnahmen zu beschließen und dadurch ein einzelner Wohnungseigentümer einen Schaden an seinem Sondereigentum erleidet

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=8b27dd83e6a81732710e3f0cc47af278&nr=69551&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 26.10.2012 – V ZR 57/12:
Versorgungsleitungen, die wesentliche Bestandteile des Gebäudes sind, stehen zwingend im Gemeinschaftseigentum, soweit sie im räumlichen Bereich des Gemeinschaftseigentums verlaufen

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=ef09ac86a54202f7b0de5e7ba6d4dec4&nr=63502&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 30.03.2012 – V ZR 178/11:
Regelung in der Teilungserklärung, dass die Gültigkeit von Beschlüssen von den Unterschriften von zwei Wohnungseigentümern abhängt, sog. qualifizierte Schriftformklausel

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=4fd943e2038b02f8525c143a7d25fce8&nr=60327&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 08.07.2011 – V ZR 176/10:
Heizungskörper und dazugehörige Leitungen können durch Teilungserklärung dem Sondereigentum zugeordnet werden

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=58518cc73d925a75985db97c8a13dd63&nr=57305&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 01.04.2011 – V ZR 96/10:
Vor der Beschlussfassung über die Bestellung eines neuen Verwalters müssen mehrere Angebote von Verwaltern eingeholt werden

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=42b071a7e71b98f36cd06a390fa62f5b&nr=56204&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 09.07.2010 – V ZR 202/09:
Veränderung des Umlageschlüssels durch Mehrheitsbeschluss nach § 16 Abs.3 WEG möglich

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=b9475d24b94ea2abcce611a5774badd2&nr=52907&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 10.12.2010 – V ZR 60/10:
Kein Ausschluss aus der Eigentümerversammlung oder Entzug des Stimmrechts aufgrund von Zahlungsrückständen 

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=ba0883759771d5c02b7bad852d1884a5&nr=54987&pos=0&anz=1


BGH, Urteil v. 02.06.2005 – V ZB 32/05:
Teilrechtsfähigkeit der Wohnungseigentümergemeinschaft

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=846c8479b4dd4b8d0e75b2478e064962&nr=33129&pos=0&anz=1

zurück